WELT ONLINE

 

Die WELT-Nachrichten im Stream
18.01.20 01:00

Nachrichten im Livestream – von Montag bis Freitag immer zwischen 7:00 Uhr und 21:00 Uhr und am Wochenende von 9:00 Uhr bis 21:00 Uhr neueste Informationen aus aller Welt zu Politik, Wirtschaft und Sport.

 

„Wir sollten unseren Kindern nicht mit der Klima-Hölle drohen“
18.08.19 00:04

Der ehemalige Chef des Verfassungsschutzes ist jetzt das AushĂ€ngeschild der Werteunion. Im Interview spricht er ĂŒber seine Kritik am CDU-Kurs, die Lust an rhetorischer Zuspitzung und seine Abneigung gegenĂŒber Koalitionen mit den Überfliegern der GrĂŒnen.

 

Wie es gelingen kann, Kontrolle und Menschlichkeit zu verbinden
18.08.19 00:03

Merkel will staatliche Seenotretter ins Mittelmeer schicken. Gerald Knaus, der als Erfinder des FlĂŒchtlingsdeals mit der TĂŒrkei gilt, sagt allerdings: Mehr staatlich koordinierte Seenotrettung fĂŒhrte schon damals nicht zu weniger Toten. Es muss anders gedacht werden.

 

„Wer unsere Normen nicht akzeptiert, muss gehen“
18.08.19 00:01

Der PrĂ€sident des Zentralrats der Juden sieht das freie Leben in der offenen Gesellschaft Landes durch Einwanderer bedroht, die das Grundgesetz nicht akzeptieren wollen. In den hiesigen Moscheen dĂŒrfe kein Hass gepredigt werden, so Schuster.

 

„AfD viel enger mit Rechtsextremismus verwoben, als sie es darstellt“
18.08.19 00:01

Der PrĂ€sident des Zentralrats der Juden warnt vor Regierungsteilhabe der Rechtspopulisten in Sachsen und Brandenburg. Die AfD hetze gegen Minderheiten und schĂŒre damit auch ein Klima gegen Juden.

 

Wahl zum Parteivorsitz bringt die SPD in finanzielle Not
18.08.19 00:00

Briefwahl, Saalmieten, Reisekosten: Die Suche nach einer neuen FĂŒhrung kostet 1,7 Millionen Euro. Dabei haben die Sozialdemokraten seit Anfang 2018 rund 37.000 Mitglieder verloren. Ein Parteienrechtler hegt Zweifel an der RechtmĂ€ĂŸigkeit der Vorgehensweise.

 

„Warum lĂ€sst uns Deutschland allein?“
17.08.19 21:19

Die meist jungen Demonstranten in Hongkong fĂŒrchten, dass Peking die Armee schickt, um ihren Protest niederzuschlagen. Auf ein Leben in Freiheit und ohne UnterdrĂŒckung wollen die Protestierenden nicht verzichten. Sie geben nicht auf – und bitten Berlin um Hilfe.

 

Not-Operation – Jean-Claude Juncker bricht Urlaub ab
17.08.19 20:45

EU-KommissionsprĂ€sident Jean-Claude Juncker hat seinen Urlaub in Österreich aus gesundheitlichen GrĂŒnden abgebrochen. Er sei fĂŒr eine dringende Operation nach Luxemburg gebracht worden.

 

Kovac zieht offenbar nach Kabinenkrach Konsequenzen
17.08.19 19:50

Es ist nicht zum Besten bestellt um den Haussegen beim FC Bayern. Sanches machte laut einem Bericht seinem Unmut Luft. Das lasse Trainer Kovac nicht durchgehen. Er wolle seinem neuen FĂŒhrungsstil Nachdruck verleihen.

 

Strafen fĂŒrs Klima-SchwĂ€nzen? Die Justizministerin fordert ZurĂŒckhaltung
17.08.19 19:39

Christine Lambrecht hat Schulen dazu aufgerufen, verantwortungsvoll mit dem SchwĂ€nzen von SchĂŒlern umzugehen, wenn diese an Freitagsdemonstrationen fĂŒr das Klima teilnehmen. Man mĂŒsse „sehr zurĂŒckhaltend“ sein.

- stern.de -

 

Kramp-Karrenbauer wĂŒnscht weiter US-Truppen in Deutschland
18.08.19 00:44

Berlin - Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer wĂŒnscht sich, dass hierzulande weiter US-Truppen stationiert bleiben. Die PrĂ€senz von US-StreitkrĂ€ften in Deutschland liege im beiderseitigen Sicherheitsinteresse. Hinweise, dass das in den USA anders gesehen werde, lĂ€gen ihr nicht vor, sagte die CDU-Chefin der «Bild am Sonntag». Erst vor einer Woche hatte allerdings der US-Botschafter in Deutschland, Richard Grenell, die Drohungen seiner Regierung mit einem Teilabzug aus Deutschland bekrĂ€ftigt.

- SPIEGEL ONLINE -

 

Neuer tĂŒrkischer MilitĂ€rstĂŒtzpunkt in Katar: Kampfansage an den Kronprinzen
17.08.19 21:45

Die TĂŒrkei baut ihre MilitĂ€rprĂ€senz in Katar aus. KĂŒnftig könnte Ankara bis zu 5000 Soldaten in dem Emirat stationieren. Die neue Armeebasis ist eine Provokation fĂŒr Saudi-Arabien.

- FOCUS ONLINE -

 

Michael Kretschmer - "Sind keine Verbotspartei": Sachsens MinisterprÀsident warnt vor Klimaschutz-Hysterie
18.08.19 00:01

Zwei Wochen vor den wichtigen Landtagswahlen in Ostdeutschland distanziert sich Sachsens MinisterprÀsident Michael Kretschmer (CDU) von der Bundes-CDU und der Großen Koalition. Der Grund: Die Debatte in Sachen Klimaschutz wĂƒÂŒrde in eine völlig falsche Richtung gehen.